[BWL] Klausurensammlung, Int ReWe SS2000, Aufgabe 4.4

Alle Anwendungsfächer des Bachelorstudiengangs (Abkürzungen)

Klausurensammlung, Int ReWe SS2000, Aufgabe 4.4

Beitragvon skka » 13.02.06 20:32

Seht diesen Post einfach mal als Ansporn euere BWL-Gehirnzellen zu trainieren! :)

Hm, ich glaube es hat sich in der Musterlösung der Aufgabe ein kleiner Fehler eingeschlichen. Kurz erklärt:

Unternehmen das Fußbälle zusammenfrickelt und verkloppt.
In diesem Jahr sind es 10000 hergestellte Fußbälle.

Man soll eine "Einkommensrechnung (GuV) nach Marginalprinzip, Marktabgabeleistungsobermegacoolprinzip und Umsatzkostenverfahren" für das Geschäftsjahr 01 durchführen. Folgende Geschäftsvorfälle liegen vor:

1. Leder gekauft (25.000), verbraucht.
2. Garn gekauft (10.000), verbraucht.
3. Gummiblasen gekauft (15.000), verbraucht.
4. den Fusbällen einzeln zurechenbare Löhne (20.000)
5. Nähmaschinen Abschreibung (zeitorientiert) 30.000
6. Strom 23.000
7. Kredit aufgenommen (2 Jahre) 280.000, Rückzahlungsbetrag 300.000, Zins jährlich 10% auf Rückzahlungsbetrag
8. Verkauf von 5.000 Fußbällen zu je 30 GE

So, jetzt rechne ich natürlich die Herstellkosten eines Fußballs aus (7 GE) und setze 7*5000 GE Aufwand für den Verkauf in der Einkommensrechnung (Marktleistungsprinzipdingsda) an.

Dann ergibt sich bei mir in Tausenderbeträgen:

_SOLL_____________GuV_________Haben_
Abschr.__________30T | Umsatzerlöse 150T
Strom __________23T |
Zins_____________30T |
AUfwand (verkauf) 35T |

Saldo(Gewinn)___32 T |
_______________________________________

_____________150T__|___________150T__


Leider zaubert die Musterlösung aber irgendwoher noch 20T "sonstiger Aufwand". Aus den Geschäftsvorfällen 1-4 kann der nicht kommen, da dies in Aufwand (Verkauf) berücksichtigt ist (steht auch in Musterlösung eine Aufg vorher). Die Abschreibungen, den Strom und die Zinsen habe ich genau wie die Musterlösung berücksichtigt.
Danach bleiben keine Buchungen mehr über.
Aber die Musterlösung hat halt noch diese 20T GE als AUfwand.
Evtl habe ich mir überlegt, dass dies Tilgungen sein könnten, jedoch wüsste ich nicht wie die da auf 20T kommen sollen, weil dort keine Datumsangaben zum Kredit angegeben sind.
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon Martin » 13.02.06 20:36

Die 20T GE werden wohl tatsächlich der Aufwand für den Kredit sein, die du nach einem dieser merkwürdigen Prinzipien buchen musst, sobald du den Kredit abschließt.

Bin ich froh, dass ich die Klausur nicht auch noch diese Woche schreibe...
Martin
10100111001
 
Beiträge: 1932
Registriert: 09.09.05 17:47
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon skka » 13.02.06 20:40

das komishce ist doch, dass ich die zinsen für den kredit bereits mit 30T GE berücksichtigt habe, jedoch lässt sich aus den Zahlen in der Aufgabe nicht auf die Tilgungshöhe schließen. Ich glaube dass wir im übrigen Tilgungen noch nicht mals durchgenommen haben, oder?!

ah übrigens fällt mir grad wieder ein, dass tilgungen gar kein aufwand darstellen... also ist das mit den tilgungen quatsch.. jetzt haben wir also gar keinen anhaltspunkt mehr.,..
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon skka » 13.02.06 20:43

hm, ich glaube mittlerweile die haben die lohnkosten ausversehen nochmals gesondert mit reingebracht. obwohl das ziemlich blöd wäre und ich mir das eigentlich nicht vorstellen kann.
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon Martin » 13.02.06 20:45

skka hat geschrieben:das komishce ist doch, dass ich die zinsen für den kredit bereits mit 30T GE berücksichtigt habe, jedoch lässt sich aus den Zahlen in der Aufgabe nicht auf die Tilgungshöhe schließen.

Wenn da nichts steht, wird der Kredit wohl zum Ende der Laufzeit getilgt. Deine 20T GE müssen eigentlich daher kommen, dass du für den Kredit über 280T GE "Gebühren" in Höhe von 20T GE bezahlen musst, dementsprechend Aufwand hast.

skka hat geschrieben:Ich glaube dass wir im übrigen Tilgungen noch nicht mals durchgenommen haben, oder?!

Ich meine mich zu erinnern, dass das bei einem der wenigen Male, die ich da war, dran gekommen ist, was sagt denn das Buch dazu?
Martin
10100111001
 
Beiträge: 1932
Registriert: 09.09.05 17:47
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon Lukul » 13.02.06 20:52

@skka:

Schreibst du denn am Freitag die Klausur? Würde nämlich mal ganz gern wissen wie die Klausur etwa aussieht, und kenn bisher noch keinen der die Klausur am ersten Termin schreibt...
Ansonsten kannste ja mal versuchen dem Ketteniß ne Mail zu schreiben. Der wirkte ja meist recht bemüht...
Lukul
 
Beiträge: 425
Registriert: 23.09.05 19:13
Wohnort: Aachen

Beitragvon skka » 13.02.06 20:57

@mister_nu:
den zinsaufwand habe ich bereits mit 30.000 GE berücksichtigt (10% des rückzahlungswertes jählich => 0,1*300.000=30.000 aufwand)

@lukul:
japp schreibe die klausur am freitag.


werde da glaube ich spätestens morgen mal ne mail hinschicken.
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon Martin » 13.02.06 21:09

skka hat geschrieben:@mister_nu:
den zinsaufwand habe ich bereits mit 30.000 GE berücksichtigt (10% des rückzahlungswertes jählich => 0,1*300.000=30.000 aufwand)

Ich glaube, du verstehst mich nicht richtig. Du nimmst einen Kredit über 280T GE auf, musst aber 300T GE zurückzahlen, musst also Verbindlichkeiten in Höhe von 300T GE buchen, dafür aber nur 280T GE Zahlungsmittel, die Differenz von 20T GE müssten dann der sonstige Aufwand sein.

skka hat geschrieben:@lukul:
japp schreibe die klausur am freitag.

könntest du dann mal eine zusammenfassung posten, was an aufgaben dran kam, wie schwer es war und was man unbedingt können sollte?
Martin
10100111001
 
Beiträge: 1932
Registriert: 09.09.05 17:47
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon skka » 13.02.06 21:12

@nu ja, daran habe ich auch bereits gedacht, jedoch gibt es dabei ein problem.
die aufnahme des kredits ist eine bilanzverlängerung (beie seiten +300T). sagen wir nun ich buche die 20T Tilgungen als Aufwand (meinetwegen wurden die von der bank einbehalten oder so), dann gehen meine Zahlungsmittel auf 280 runter. gleichzeitig wird das aber einkommenswirksam und mein eigenkapital geht u 20T runter. das ist blöd. denn wenn ich alle tilgungen so als aufwand buche habe ich am ende die 300T abbezahlt und habe immer noch 300T Verbindlichkeiten da stehen.

aber es scheint mir als hätte das wirklich was mit der differenz 300T,280T zu tun..
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon skka » 13.02.06 21:43

hm naja, ich glaube ich werde es einfach mal hinnehmen dass das disagio bei nicht voll ausgezahlte darlehen aufwand darstellt.. ist auch schon bishen länger her bei mir mit bwl..

EDIT:
ich habs gefunden: ein disagio bei darlehen wird als aufwand gewertet. es ist also nicht als tilgung zu werten sondern als zusätzlicher bzw. außerordentlicher zinsaufwand, zzgl zu dem ordentlichen zinsaufwand. und jetzt passt alles wunderbar zusammen, ohne widersprüche oder probs. :)
http://www.kredit-beamten.de/future-beamtenkredit/abc_kredit/disagio.html
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon Lukul » 13.02.06 23:28

Hmm, also wie jetzt?
Wieso gibts einmal eine Differenz zwischen erhaltenem Betrag und zurückzuzahlendem Betrag, und dann auf der anderen Seite nochmal 10% Zinsen auf den Rückzahlungsbetrag? Normalerweise müsste doch gelten
Rückzahlungsbetrag = erhaltener Betrag + (Zinssatz * erhaltener Betrag)...
Lukul
 
Beiträge: 425
Registriert: 23.09.05 19:13
Wohnort: Aachen

Beitragvon skka » 14.02.06 00:44

hm ne das ist nicht immer so. es kommt eigentlich glaube ich eher selten vor dass man ein darlehen in voller summe ausgezahlt bekommt wenn ich mich da recht dran erinnere.
das disagio ist als aufwand zu buchen wie ichs jetzt gelesen habe. das ist etwas was ich früher auch schon immer nicht so toll verständlich fand. leider habe ich kein einziges gescheites bwlbuch in aachen und im inet gibts leider auch nie gescheite quellen zu sowas..

ich nehme es fürs erste einfach so hin, weil ich glaube dass es so richtig war:
auszahlungsbetrag in raten tilgen, disagio als aufwand verbuchen, zinzen bleiben zinsen und somit aufwand.
wird schon klappen irgendwie. ;)

EDIT:
ich habe grad nochmal einen text dazu gefunden der einige sinnvolle interpretationen dafür liefert:
das einbehaltene disagio können z.B. einmalig anfallende verwaltungskosten sein.
oder es können im vorraus bezahlte zinsen sein, so dass sich der zinssatz verringert und man halt in zukunft ein bishen weniger zinsen zahlt.

in beiden fällen wäre das dann ne erfolgswirksame aufwandsbuchung. also ist damit eigentlich alles in butter und ich habe auch keine persönlichen probleme mehr es als aufwand zu verbuchen.
Polizeiausbildung: Der Online-Guide | Die kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung zur Berufswahl, Bewerbung und Vorbereitung der Einstellungstests.

Bild
Benutzeravatar
skka
 
Beiträge: 577
Registriert: 11.09.05 15:07
Wohnort: KaWo 2

Beitragvon abracrap.crip » 19.03.06 19:27

Könnte mir bitte einer sagen wo ich die klausursammlung herbekomme ?
abracrap.crip
 
Beiträge: 41
Registriert: 31.10.05 00:33
Wohnort: Leverkusen


Zurück zu Anwendungsfächer