[Progra] Welche Programmiersprache?

[Progra] Programmierung
[DSAL] Datenstrukturen und Algorithmen
[SWT] Softwaretechnik
[DB] Datenbanken und Informationssysteme

Welche Programmiersprache?

Beitragvon Homtas » 29.07.10 16:25

Hallo zusammen,

ich studiere noch nicht, aber ich interessiere mich für das Studium der Informatik an der RWTH. Ich habe mal in den Studienplan geguckt und festgestellt, dass es doch im ersten Semester eine Vorlesung mit dem Namen "Programmierung" gibt. Daher wollte ich wissen, ob man in dieser Vorlesung eine Programmiersprache lernt wie Java oder C++ (und wenn ja welche? :D) oder ob man dort den Aufbau einer Programmiersprache oder etwas noch Abstrakteres lernt oder oder oder...

Unter den anderen Begriffen im Studienplan kann ich mir ja was vorstellen, aber bei diesem weiß ich es leider nicht genau. Ich denke, dass hier (fast) jeder mir eine Antwort geben kann, falls man schon mit dem Studium angefangen hat.


Vielen Dank

Homtas
Homtas
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.07.10 16:15

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon Farmosch » 29.07.10 17:15

Man lernt am anfang objektorientiertes Programmieren mit [Ironie an]dem wahnsinnig tollen allumfassenden perfekten[Ironie aus] Java, danach funktionale Prgrammierung mit haskell und am ende logische Programmierung mit Prolog.

Der Java teil is halt ueberwiegend uebern Aufbau, Vererbung, unnoetiges objekte erzwingen und sowas ;)

Dazu kommt dann noch Verifikation etc.
Farmosch
 
Beiträge: 334
Registriert: 24.02.08 02:04
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (B.Sc.)
Studiert seit: WS 06/07
Anwendungsfach: BWL

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon C-Otto » 29.07.10 17:30

Hallo Homtas - ist das dein Name?

In Progra lernt man die Grundkonzepte des Programmierens - also auf gar keinen Fall genug, um in einer Firma als Programmierer anfangen zu können. Das sieht man auch schon daran, dass die Veranstaltung direkt im ersten Semester eingeplant ist.

Die Veranstaltung soll dir vermitteln, welche Programmierkonzepte (imperativ, deklarativ (logisch, funktional)) es gibt und was die wesentlichen Eigenschaften sind. Der Fokus liegt hier auf imperativer bzw. objektorientierter Programmierung. Dir werden also beispielsweise Schritt für Schritt die Begriffe Schleifen, Methoden, Objekte, Klassenhierarchie, ... beigebracht. Die Vorlesung bringt dir dieses Wissen mit Hilfe der Sprache Java näher, prinzipiell kann man die Vorlesung aber mit nahezu gleichem Inhalt auch mit anderen objektorientierten Sprachen machen. Der Fokus liegt also definitiv nicht auf der Sprache an sich! Ähnliches gilt für die beiden deklarativen Sprachen.

Zusätzlich lernt man, was im Hintergrund passiert (zu Assember und Co gibt es eine eigene Vorlesung). Im Falle von Haskell wirst du dich hier mit der Auswertungsstrategie beschäftigen, bei Prolog geht es mit dem SLD-Baum und der Unifikation in eine ähnliche Richtung.

Ciao,
Carsten
Dr. rer. nat. Carsten Otto
http://verify.rwth-aachen.de/otto/
Benutzeravatar
C-Otto
 
Beiträge: 568
Registriert: 10.08.06 00:20
Wohnort: Schwalbach am Taunus
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon Homtas » 31.07.10 11:06

Danke für die hilfreichen Antworten.

Wäre der Inhalt der Vorlesung wirklich eine Programmiersprache gewesen, dann hätte ich mich im vorraus schon mit dem Thema beschäftigt, aber so hoffe ich, dass meine Java Kenntnisse aus der Schule ausreichen. Da lernt man ja auch schon Schleifen, Bäume, Stacks, Rekursion und die grundlegenen Kontrollstrukturen. Ich schätze mal, dass die Aufgaben dann auch für Java gestellt werden und man muss ja nicht unnötig Punkte durch Syntaxfehler verschenken.

Die logische oder funktionale Programmierung kenne ich jetzt nicht und werde mir daher mal ein bisschen was dazu angucken, damit ich wenigstens grob weiß, was da auf mich zukommt.

Edit: Nein, mein Name ist nicht Homtas, sondern ein Anagramm meines wirklichen Vornamens.
Homtas
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.07.10 16:15

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon Coolcat » 31.07.10 11:40

Der obligatorische Tipp: Geh unbedingt zum Mathevorkurs! Das ist ein 5 Wochen Crashkurs quer durch die Mathematik der Oberstufe. Vor allem lernst du da aber Leute kennen die ebenfalls Informatik studieren. Die Anmeldung geht noch bis zum 22.08.2010.

Die logische oder funktionale Programmierung kenne ich jetzt nicht und werde mir daher mal ein bisschen was dazu angucken, damit ich wenigstens grob weiß, was da auf mich zukommt.

Du kannst dir ja mal das Skript des Informatik-Vorkurses anschauen. Da werden am Ende (ab Seite 52) die Unterschiede zwischen den Konzepten kurz erklärt. Ich habe hier gerade nur das Skript von 2008 auf der Platte:
https://gigamove.rz.rwth-aachen.de/down ... sBQ9pJ52Te
(Falls du mit dem Gedanken spielst den Informatik-Vorkurs zu besuchen...vergiss es...da du schon programmieren kannst wirst du dich mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Tode langweilen... ;) Der Kurs ist wirklich für Leute die noch nie programmiert haben.)
My software never has bugs. It just develops random features.
Benutzeravatar
Coolcat
Promoter
 
Beiträge: 2574
Registriert: 28.11.05 21:26
Wohnort: Kohlscheid / Düsseldorf
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon MaoDelinSc » 03.08.10 01:17

Was ist mit dem Skript zur Vorlesung von Prof Giesl? Finde, wenn er da mal reinschnuppert, sieht er am besten wie die VL aufgebaut ist...

Kann man ja ganz einfach unter Google finden und braucht auch keinen VPN-Zugang oder so, deswegen sollte man den Link doch hier nennen dürfen, oder?^^

Alternativ kann man sich ja auch von der Lehrstuhlseite dahinhangeln - also falls einer hier ankommt, ich würde streng geheimes rwth-Material preisgeben, so geheim ist das nicht "Programmierung rwth aachen Giesl" bei Google einhacken und der zweite Link ist dann dieser hier:

http://verify.rwth-aachen.de/programmierungWS07/

Auch noch das Semester, in dem ich diese wunderbare Vorlesung selbst besucht habe - muss ehrlich sagen, so viel Spaß hat mir bis jetzt noch keine andere VL gemacht :)
Was macht man, wenn man ein ungelöstes Problem hat?
Man gibt ihm einfach einen Namen!

(copyright Hawi)
MaoDelinSc
 
Beiträge: 296
Registriert: 07.12.07 10:28
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (B.Sc.)
Studiert seit: WS 09/10
Anwendungsfach: Medizin

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon HE » 03.08.10 19:02

MaoDelinSc hat geschrieben:Was ist mit dem Skript zur Vorlesung von Prof Giesl? Finde, wenn er da mal reinschnuppert, sieht er am besten wie die VL aufgebaut ist...


Es gibt kein Skript. Du meinst den Foliensatz, der ohne Ahnung nicht immer leicht zu verstehen ist, wenn man keinen Professor hat, der dazu was erzählt.

Marc
Benutzeravatar
HE
 
Beiträge: 453
Registriert: 09.03.07 12:20
Wohnort: Aachen
Studiert seit: WS 06/07
Anwendungsfach: Mathe

Re: Welche Programmiersprache?

Beitragvon Farmosch » 03.08.10 19:03

Aber der Foliensatz gibt gute Hinweise was alles gemacht wird, geht ja nicht dadrum, die VL vor dem Studium schon zu meistern ^^
Farmosch
 
Beiträge: 334
Registriert: 24.02.08 02:04
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (B.Sc.)
Studiert seit: WS 06/07
Anwendungsfach: BWL


Zurück zu Praktische Informatik