[CG1] Qt unter Windows

Vorlesungen, Seminare und Praktika aus dem Bereich Angewandte Informatik
Lectures, seminars and labs from the area Applied Computer Science

[CG1] Qt unter Windows

Beitragvon Lupus » 27.10.08 23:03

Hat es irgendjemand geschafft, mit Hilfe der recht bescheidenen Installationsanweisung aus der Übung Qt zum Laufen zu bringen? Angeblich soll man ja dann mit qmake ein Visual Studio Project File erzeugen können, aber das ist wohl eher Wunschdenken. Der Installationsanweisung nach muss ich die PATH-Variable ergänzen, ist erledigt. Der Befehl "configure" lief nach einigen Startschwierigkeiten dann auch durch. Als nächstes soll dann "nmake" ausgeführt werden und da scheitere ich. Dieses Programm gibt es nicht - wo soll das sein? Ich dachte das wird irgendwie während der Konfiguration erstellt, aber Pustekuchen.
Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, welche Binärcode verstehen und die, die es nicht tun.
Lupus
 
Beiträge: 125
Registriert: 19.05.06 16:28
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Anwendungsfach: Physik

Beitragvon Coolcat » 28.10.08 00:18

Kurzanleitung für Linux (Fedora 9):

Pakete installieren: qt-devel, freeglut-devel, glew-devel

In qmake-includes/packages/packages.Linux den INCLUDEPATH von GLUT auf /usr/include/GL stellen.

In qmake-includes/compiler.include den Compiler angeben:
Code: Alles auswählen
QMAKE_CC  = gcc
QMAKE_CXX = g++
macx {
   QMAKE_CC  = gcc
   QMAKE_CXX = g++
}


Ich frag mich allerdings was das in qmake-includes/packages/packages.Linux mit diesem ACG Kram soll.
My software never has bugs. It just develops random features.
Benutzeravatar
Coolcat
Promoter
 
Beiträge: 2574
Registriert: 28.11.05 21:26
Wohnort: Kohlscheid / Düsseldorf
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Re: [CG1] Qt unter Windows

Beitragvon Christopher.Schleiden » 28.10.08 15:14

Lupus hat geschrieben:Hat es irgendjemand geschafft, mit Hilfe der recht bescheidenen Installationsanweisung aus der Übung Qt zum Laufen zu bringen? Angeblich soll man ja dann mit qmake ein Visual Studio Project File erzeugen können, aber das ist wohl eher Wunschdenken. Der Installationsanweisung nach muss ich die PATH-Variable ergänzen, ist erledigt. Der Befehl "configure" lief nach einigen Startschwierigkeiten dann auch durch. Als nächstes soll dann "nmake" ausgeführt werden und da scheitere ich. Dieses Programm gibt es nicht - wo soll das sein? Ich dachte das wird irgendwie während der Konfiguration erstellt, aber Pustekuchen.


Nmake gehoert zu Visual Studio. Starte das ganze mal aus dem "Visual Studio 2008 Command Prompt".
Christopher.Schleiden
 
Beiträge: 292
Registriert: 22.10.06 14:46
Wohnort: Aachen/Bergisch Gladbach

Beitragvon David » 30.10.08 15:00

Starte die Visual Studio Command Prompt. Wechsel in das Verzeichnis, in das du den Qt-Source entpackt hast. Rufe "configure.exe" auf. Anschließend rufe "nmake" auf. Warte, warte... Fertig. Füge die Library und Include-Pfade deinem Visual C++ Suchpfaden hinzu. Hoffe ich hab nix vergessen.

Gruß
David
 
Beiträge: 127
Registriert: 18.09.06 19:51
Wohnort: Aachen

Beitragvon Lupus » 31.10.08 00:13

Ha, genauso einfach war die Beschreibung der Vorlesung auch. Die Realität sieht anders aus. Ich war dann soweit, dass ich sogar eine Projektmappe erzeugt hatte, diese aber leer war. Hab gestern abend schließlich kapituliert und mach es jetzt unter Linux.
Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, welche Binärcode verstehen und die, die es nicht tun.
Lupus
 
Beiträge: 125
Registriert: 19.05.06 16:28
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Anwendungsfach: Physik

Beitragvon David » 31.10.08 10:38

Das deine Projektmappe leer ist, wenn du eine Projektmappe in Visual Studio erstellst ist normal. Außerdem hat das nichts mit Qt zu tun ;). Du musst ein Win32-Projekt erstellen und dort dann "Kommandozeile" und "Leer" auswählen. Anschließend ne .cpp-Datei hinzufügen und dann kannst du loslegen.

Gruß, David
David
 
Beiträge: 127
Registriert: 18.09.06 19:51
Wohnort: Aachen

Beitragvon Lupus » 31.10.08 18:09

Ja klar, wenn ich eine leere Projektmappe erstelle ist sie leer. Aber dazu brauch ich kein nmake. Sinn der Sache war ja, dass bereits vom Lehrstuhl vorgegebene Projekt in einer Projektmappe zu haben.
Es gibt 10 Arten von Menschen: Diejenigen, welche Binärcode verstehen und die, die es nicht tun.
Lupus
 
Beiträge: 125
Registriert: 19.05.06 16:28
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Anwendungsfach: Physik

Beitragvon MartinM » 03.11.08 01:13

David hat geschrieben:Starte die Visual Studio Command Prompt. Wechsel in das Verzeichnis, in das du den Qt-Source entpackt hast. Rufe "configure.exe" auf. Anschließend rufe "nmake" auf. Warte, warte... Fertig. Füge die Library und Include-Pfade deinem Visual C++ Suchpfaden hinzu. Hoffe ich hab nix vergessen.

Gruß

[WINDOWS]
Danke für den Hinweis. Das hat mich schonmal etwas weitergebracht. Alle die es noch vor sich haben sollten viel Zeit einplanen (am besten über Nacht laufen lassen), denn die "nmake" Geschichte hat bei mir 7 (!!!) Stunden gedauert.

Der qmake Kram klappt allerdings nicht. Ich hab rausgefunden, dass man noch eine Umgebungsvariable (genauer: Systemvariable) PATH setzen/erweitern muss ( ;c:\qt\bin dranhängen). Habe qtviewer entpackt und qmake aus der Visual Studio Command Prompt aufgerufen. Das Ergebnis ist:
Code: Alles auswählen
C:\Users\martin\Documents\Visual Studio 2008\Projects\cg1>qmake
Project MESSAGE: gl
Project MESSAGE: gl
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Project MESSAGE: 01-qtviewer/qtviewersrc
Project MESSAGE: 01-qtviewer/qtviewersrc
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
Project MESSAGE: 01-qtviewer/qtviewer
Project MESSAGE: 01-qtviewer/qtviewer
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
WARNING: Ignored (not found) 'C:/Users/martin/Documents/Visual Studio 2008/Projects/cg1/gl\gl.vcproj'
WARNING: Ignored (not found) 'C:/Users/martin/Documents/Visual Studio 2008/Projects/cg1/01-qtviewer/qtviewersrc\qtviewersrc.vcproj'
WARNING: Ignored (not found) 'C:/Users/martin/Documents/Visual Studio 2008/Projects/cg1/01-qtviewer/qtviewer\qtviewer.vcproj'

Was mache ich falsch?

In den Folien stand man solle packages.Windows noch anpassen (wegen glut und glew Pfaden). <- gemacht
Visual Studio INCLUDE und LIB für qt, glew und glut hab ich auch gesetzt.

compiler.include sollte man auch anpassen, aber wie nur? Finde im Netz leider nichts und die in den Folien angepriesene README ist nirgens zu finden.

Weiß jemand weiter? Danke schonmal.

Gruß Martin

EDIT
ok, also in cg1.pro ist unten noch ein Pfad zum QT-Verzeichnis hardgecodet. Hab diesen durch den wahren Pfad ersetzt und qmake lief ohne Probleme.

Habe jetzt lauter .sln (Solution) Files und .vcproj (VC Project) Files, doch sind die Projektmappen leer (wie bereits von Lupus beklagt) und die Projekte selbst kompilieren nicht. Alles sehr ärgerlich. Hat es irgendwer unter Windows zum laufen gekriegt?
MartinM
 
Beiträge: 231
Registriert: 18.11.05 01:02
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: Medizin

Beitragvon Christopher.Schleiden » 03.11.08 11:20

Ich weiss grad nicht, ob das die aktuelleste Version ist, aber evtl hilft euch ja das hier:

Qt Binaries For Windows
Christopher.Schleiden
 
Beiträge: 292
Registriert: 22.10.06 14:46
Wohnort: Aachen/Bergisch Gladbach

Beitragvon oxygen » 03.11.08 11:59

Vielleicht hilft auch QT Creator hier:
http://trolltech.com/developer/qt-creator
oxygen
 
Beiträge: 1054
Registriert: 16.12.05 23:05
Wohnort: Bergheim
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: Medizin

Beitragvon maddinac » 04.11.08 00:54

Füge die Library und Include-Pfade deinem Visual C++ Suchpfaden hinzu.


Welche genau? Wie sehn die aus?
Benutzeravatar
maddinac
 
Beiträge: 83
Registriert: 16.10.06 21:19
Wohnort: Aachen

Beitragvon David » 04.11.08 10:01

Also erstmal muss du noch ne Umgebungsvariable setzen. Das machst du in dem du rechte Maustaste auf den Arbeitsplatz->Eigenschaften, dort dann in den Tabulator "Erweitert", dann auf "Umgebungsvariablen". Dann fügst du eine neue Variable namens "QTDIR" mit dem Wurzelverzeichnis von Qt hinzu. Bei mir lautet der Pfad z.B. "C:\qt\qt-4.4.3".
Anschließend fügst du die Qt Include und Library Pfade zu den Suchpfaden von Visual C++ hinzu. Ich gehe jetzt von Visual C++ 2008 Englisch aus. Du startest Visual C++, klickst im Menü auf Tools->Options, dort dann links in dem Baum auf Projects and Solutions -> VC++ Directories. Nun kannst du rechts oben auswählen welchen Suchpfad du editieren willst. Du wählst zuerst "Include files" aus und fügst "C:\qt\qt-4.4.3\include", dann wählst du "Library files" aus und fügst "C:\qt\qt-4.4.3\lib" hinzu. Es kann sein, dass du bereits an dieser Stelle deine zuvor definierte Umgebungsvariable verwenden kannst, aber das weiß ich nicht genau. Ich verwende die Variable später für Custom-Build-Steps um den moc-, bzw qrc-Compiler leichter aufrufen zu können und bei Änderung der Qt-Version und damit dem Suchpfad-Verzeichnis nicht alle Custom-Build-Steps ändern zu müssen.

Viel Erfolg, David
David
 
Beiträge: 127
Registriert: 18.09.06 19:51
Wohnort: Aachen


Zurück zu Angewandte Informatik / Applied Computer Science