[***] Steak

Rezepte für den kleinen Geldbeutel: bis 1,50 € [*], bis 3,00 € [**] und ab 3,00 € [***]

Steak

Beitragvon Stasik » 05.08.06 16:00

Hab heute zu Feier des Wochenendes entschieden - mir mal ein Steak zu machen. Also kaum Fett, lecker und viel Protein. Und geht erstaunlich einfach.

Zutaten: Fleisch

Habe bei Kaisers einen Rind-Rumpsteak geholt. Ca 3.50 Bezahlt. Das Fleisch muss tiefrot sein.

Zubereitung: Den Backofen auf 180-190 vorheizen, eine Teflon-Pfanne richtig heiss machen (Stufe 2 bis 2,5). Das Fleisch einfach fuer 90 Sekunden in die Pfanne hauen danach umdrehen - und wieder 90 Sekunden warten. Danach das Fleisch raus, salzen, pfeffern (bischen tobasco?) und in den Backofen (habe es auf den Gitterrost geschmissen, dadrunter aber ein Blech zum abtropfen). 8 Minuten warten - fertig. Mein Steak war genau Medium.

Naja, dazu Salat, Folienkartoffeln, Kräuterbutter - einfach lecker. Naja 3.50 ist halt eine Investition, aber man hat auch was für den Gaumen. ;)
Zuletzt geändert von Stasik am 06.08.06 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
3 Träume des Studenten:
Während der Vorlesungen: Mann, wann werde ich endlich essen!
Während des Praktikums: Mann, wann werde ich endlich schlafen!
Während der Klausurphase: Mann, wann werde ich endlich sterben!
Benutzeravatar
Stasik
 
Beiträge: 419
Registriert: 11.04.06 18:16
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: SS 06
Anwendungsfach: E-Technik

Beitragvon Daniel » 05.08.06 17:37

Naja, mir ist es viel zu Lange, dass muss doch noch bluten ;)
Benutzeravatar
Daniel
Moderator
 
Beiträge: 960
Registriert: 11.09.05 12:58
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: SS 06
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon Stasik » 05.08.06 18:51

na, mein Steak war rot :) das ist auch gut so, naja einfach auf 60 sekunden verkuerzen :)
3 Träume des Studenten:
Während der Vorlesungen: Mann, wann werde ich endlich essen!
Während des Praktikums: Mann, wann werde ich endlich schlafen!
Während der Klausurphase: Mann, wann werde ich endlich sterben!
Benutzeravatar
Stasik
 
Beiträge: 419
Registriert: 11.04.06 18:16
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: SS 06
Anwendungsfach: E-Technik

Re: Steak

Beitragvon Pillenfresser » 05.08.06 19:04

Stasik hat geschrieben:(Stufe 2 bit 2,5).


Da spricht der Informatiker. ;)

@Rezept: Bei mir muss alles durch sein. Wenn mans 'englisch' nennen kann, isses ungenießbar.
I don't care, I'm still free. You can't take the sky from me.
Benutzeravatar
Pillenfresser
Moderator
 
Beiträge: 983
Registriert: 16.09.05 18:46
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: WS 06/07
Anwendungsfach: Psycho

Re: Steak

Beitragvon pulsar » 05.08.06 19:57

Pillenfresser hat geschrieben:@Rezept: Bei mir muss alles durch sein.

Seh ich genauso. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum das besser schmecken soll, wenn es nicht fertig zubereitet ist...
pulsar
 
Beiträge: 831
Registriert: 11.09.05 12:49
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: Psycho

Beitragvon Miss*Sunflower » 05.08.06 23:10

medium to well find ich gut... nicht ganz zu trocken durch, aber auc hnicht merh blutig!
"Esst mehr Gemüse!"
Benutzeravatar
Miss*Sunflower
 
Beiträge: 1645
Registriert: 11.09.05 17:04
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: Psycho

Beitragvon Meisterbrau » 05.08.06 23:14

kommt drauf an.
ich ess meistens schwein, das kommt durch natürlich besser, besonders vom nacken und rücken.
rind jedoch hab ich auch lieber maximal medium, eher blutig..
"Da ist die Scheiße einfach mal explodiert"
Benutzeravatar
Meisterbrau
 
Beiträge: 527
Registriert: 02.10.05 15:25
Wohnort: Aachen / Koblenz

Beitragvon mugen » 06.08.06 02:13

wenn ihr mal für 10 leute Steak macht, Holzfeuer machen, abwarten bis nur noch glühende Stücke übrig sind und dann ein Rost drüber.

Das Fleisch ganz drauflegen und grillen, ein wenig Salz und Pfeffer, wenns fertig ist runternehmen und dann erst in Scheiben schneiden. So machts man in der Pampa ;) Ist wesentlich saftiger als wenn man das Fleisch vorher in Portionen schneidet.
mugen
 
Beiträge: 487
Registriert: 11.04.06 13:45
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon Stasik » 06.08.06 11:36

naja, meine Mama macht ea auch immer gut durch, das problem daran: es ist gar nicht Mehr saftig.... also richtig trocken :(
3 Träume des Studenten:
Während der Vorlesungen: Mann, wann werde ich endlich essen!
Während des Praktikums: Mann, wann werde ich endlich schlafen!
Während der Klausurphase: Mann, wann werde ich endlich sterben!
Benutzeravatar
Stasik
 
Beiträge: 419
Registriert: 11.04.06 18:16
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: SS 06
Anwendungsfach: E-Technik

Beitragvon jensenmann » 18.06.08 21:08

Das Blut muss spritzen!
jensenmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.08 21:00

Beitragvon heipei » 18.06.08 23:04

Schmeckt einfach saftiger und "frischer" wenns noch ein bisschen blutig ist (ess meine Steaks auch immer Medium). Wenns Well-Done ist kanns schnell sein dass das trocken und gummiartig zäh wird. Kommt allerdings auch immer drauf an was für Fleisch man holt (also von welchem Teil des Tieres ;)
Benutzeravatar
heipei
Moderator
 
Beiträge: 769
Registriert: 02.11.06 21:55
Wohnort: Aachen
Studiengang: Informatik (Dipl.)
Studiert seit: fertig
Anwendungsfach: Medizin

Beitragvon palle » 19.06.08 16:04

Noch ein Tip zum Rindersteakkauf:
Ein Steak sollte nicht zu frisch sein. Ich schwöre auf den Daumentest: Fleisch (wenn möglich/erlaubt) mit dem Daumen eindrücken, wenn sich eine Kuhle bildet und auch bestehen bleibt, ist das Fleisch für ein Steak gut geeignet.
Bild
Benutzeravatar
palle
 
Beiträge: 198
Registriert: 23.07.07 17:14
Anwendungsfach: Physik

Re: Steak

Beitragvon seb » 29.10.09 16:36

Stasik hat geschrieben:Hab heute zu Feier des Wochenendes entschieden - mir mal ein Steak zu machen. Also kaum Fett, lecker und viel Protein. Und geht erstaunlich einfach.

Zutaten: Fleisch

Habe bei Kaisers einen Rind-Rumpsteak geholt. Ca 3.50 Bezahlt. Das Fleisch muss tiefrot sein.

Zubereitung: Den Backofen auf 180-190 vorheizen, eine Teflon-Pfanne richtig heiss machen (Stufe 2 bis 2,5). Das Fleisch einfach fuer 90 Sekunden in die Pfanne hauen danach umdrehen - und wieder 90 Sekunden warten. Danach das Fleisch raus, salzen, pfeffern (bischen tobasco?) und in den Backofen (habe es auf den Gitterrost geschmissen, dadrunter aber ein Blech zum abtropfen). 8 Minuten warten - fertig. Mein Steak war genau Medium.

Naja, dazu Salat, Folienkartoffeln, Kräuterbutter - einfach lecker. Naja 3.50 ist halt eine Investition, aber man hat auch was für den Gaumen. ;)


Im Grunde stimmt es, das mit dem Backofen hab ich auch mal ausprobiert aber mit Alufolie drumherum war cool aber dauert mir zu lange.

Was ich ankreiden möchte ist die Teflon-Pfanne, sie kann nicht die perfekte Temepratur für perfekte Rindersteaks erreichen. Am besten eignet sich eine Gusseiserne Pfanne etc. ;)
seb
 
Beiträge: 52
Registriert: 16.10.09 17:15
Studiengang: Informatik (B.Sc.)
Studiert seit: WS 09/10
Anwendungsfach: BWL

Beitragvon Trinova » 29.10.09 19:55

und ein Gasherd... was würde ich dafür geben^^
It's not a bug... It's a feature!

Iteration ist menschlich. Rekursion ist göttlich.
Benutzeravatar
Trinova
 
Beiträge: 196
Registriert: 24.09.08 11:27
Studiengang: Informatik (B.Sc.)
Studiert seit: WS 08/09
Anwendungsfach: E-Technik

Re: Steak

Beitragvon Chrissi » 05.02.14 17:30

Schweinefilet ist auch super lecker, wenn es erst scharf angebraten wird und dann noch 15 Minuten im Ofen bleibt. Mein Geheimtipp: während es im Ofen ist, ein STück Butter darüber verlaufen lassen. Wir dann super zart und ihr könnt alle mit euren Kochkünsten beeindrucken :D

LG
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.14 10:38


Zurück zu Kochecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron